Stadtplanungsamt Bremerhaven

Weitere aktuelle Verfahren

+++ Aktualisierung 18.09.2018 - Baulärmgutachten +++
        
 Karte © Landesvermessung Niedersachsen, Bundesamt für Kartographie und Geodäsie 2000    

Das integrierte Handlungskonzept Lehe (IHK) ist auf der Basis von öffentlichen Workshops, die im Zeitraum von März bis November 2014 im Quartier stattgefunden haben, erarbeitet worden.
Der Bau- und Umweltausschuss hat das IHK Lehe in seiner Sitzung am 16.03.2017 beschlossen und damit den Beginn von Maßnahmen eingeläutet.

Vorstellung der Bestandserfassung und erster Konzeptideen des Entwicklungskonzeptes „Neue Aue“
Datum: Mittwoch, 29.03.2017, 18:00 Uhr
Ort: „die theo“, Lutherstraße 7, „Storm Deel“(Aula)

Das Gebiet „Neue Aue“ umfasst das großräumige Garten- und Grabelandareal zwischen Batteriestraße, Steinkämpe und dem Wohngebiet „Auf den Wohden“. 2016 wurde das Büro p+t, Bremen, vom Magistrat beauftragt, ein Entwicklungskonzept für dieses Areal zu erarbeiten.

Ziel des Konzeptes ist es, Perspektiven für eine zukünftige Flächennutzung des Gebietes zu zeigen. Die Aufgaben des Büros umfassen: Bestandserfassung vor Ort, Vorschläge für Baulandentwicklungsflächen, Sicherung von Grabeland- und Gartenflächen, Erarbeitung eines Wegenetzes zur Naherholung, Vorschläge für Naturschutzmaßnahmen/Kompensationsflächen, Vorschläge für Maßnahmen an Gewässern.